Heilpraxis Renate Möller-Hesse
in Harmonie mit der Natur


Kursleiter Profil     Lutz Möller


 ~ arbeitete bisher als Maurer, Bergmann, Tiefbauer, Zaunbau Monteur ~

~ ist Vater und Großvater ~ 

~ ehrenamtliches Mitglied im Heimatverein ~

 ~ möchte vor allem bei Kindern und Jugendlichen Begeisterung wecken für handwerkliche Fertigkeiten und den Aufenthalt in der Natur ~


Mit dem Waldbaden verknüpfe ich wohltuende Dinge wie Erholung, Wohlbefinden, Regeneration, Alltagsstress abbauen, Ruhe finden und Kraft tanken. Der Wald ist ein natürlicher Lebensraum in höchster Perfektion, was mich schon immer beeindruckt hat. Seit eh´ und je gab der Wald den Menschen Schutz, Wärme und Nahrung. Ich vergleiche das Tun der Menschen früher, welche trotz schwerer Arbeit, mit offeneren Sinnen für das fein abgestimmte System Wald im Einklang mit der Natur lebten und so ein erfüllteres Leben hatten als das, was wir heute Arbeiten und Leben bezeichnen. Warum sonst bieten wir den Menschen heute Kurse in Stressbewältigung an?

Auf der Suche nach einer anderen Lebensweise, schaute ich mich zuerst einmal am Wohnort und im Wald um. Dann bekam ich Bücher und ein Seminar bei Wolf Dieter Storl geschenkt. Dieser Mensch beeindruckt mich sehr, mit welch´ offenen Sinnen er in und mit der Natur unterwegs ist. Durch Ihn habe ich für mich erfahren, was es heißt mit offeneren Sinnen durch den Alltag zu gehen. Welchen Unterschied dies machen kann, konnte ich immer häufiger an meinem Verhalten erkennen.

Beim Versuch zu Entschleunigen und die Sinne wieder zu schulen kam ich auch auf Shinrin Yoku, also Waldbaden. Waldbaden ist seit einiger Zeit in den Schlagzeilen, wenn es zur Prävention oder begleitend bei verschiedenen chronischen Erkrankungen empfohlen wird. Die wohltuenden Erfahrungen meines Selbststudiums und der Ausbildung zum Kursleiter Waldbaden an der Akademie für gesundes Leben in Oberursel möchte ich nun all denen weitergeben, die eigenverantwortlich für ihr Wohlbefinden sorgen möchten. Ich freue mich darauf vielen Menschen diese Methode der Stressbewältigung näher zu bringen.

Ein weiterer Schritt wird das Waldbaden mit Kindern und Jugendlichen sein. Kinder sind unsere Zukunft, wenn wir es nicht fertig bringen sie vom Computer und Handy in die Natur zu bekommen, haben wir auch als Vorbilder versagt.